Supervision mit System und Gestalt, 2017 – 2020, Paderborn

Qualifizierung zur Supervisorin/zum Supervisor (nach den Standards der DGSv)

 

weitere Infos ...

Mastercoach mit System & Spiritualität
Qualifzierung 2019 – 2020

Das »Meisterstück«: Das eigene Coachingprojekt In dieser Qualifzierung wird ein konkretes prozessberaterisches Meisterstück entwickelt.

 

Flyer mit weiteren Infos

Supervision mit System und Gestalt, 2017 – 2020, Paderborn

Qualifizierung zur Supervisorin/zum Supervisor (nach den Standards der DGSv)

 

Supervision

Supervision ist die Bezeichnung für eine umfassende, mehrperspektivische, vielschichtige und tiefgründige Beratungskonzeption. Ausgangs- und Bezugspunkte sind in der Regel berufsbezogene Rollen, Themen und Kontexte. Supervision entfaltet „Übersichten“, betrachtet systemische Zusammenhänge, Zirkularitäten, Muster und Dynamiken. In diesem Sinne ist  Supervision konzeptgegleitete Reflexion mit Tiefenwirkung zur Ressourcengewinnung in beruflich- institutionellen Kontexten. Das Konzept ist in Nonprofit- und Profitbereichen nützlich und anwendbar. Gesellschaftliche Veränderungsprozesse (z.B. demographischer Wandel) werden als Kontext mit ihren Wirkungen auf Einrichtungen, Institutionen, Verbänden und Profit-Systeme betrachtet und reflektiert.

 

Konzept

Das Supervisionskonzept ist anwendungsbezogen und orientiert sich an wissenschaftlichen Traditionen und an neuen Erkenntnissen. Entsprechend ist das Qualifizierungskonzept für den Verlauf der Weiterbildung ausgelegt.
Kompetenzentwicklungsbereiche sind:

  • Person- und Rollenkompetenz
  • Soziale Sensibilität und Lebensbezug
  • Haltungsprägnanz und Beziehungsgestaltung
  • Konzeptentwicklung, gesellschaftliche Einbindung und Wirksamkeit
  • Organisations-/ Institutionskentnisse und systemische Prozesse
  • Diagnostik und Interventionen

Arbeitsweise, Gestaltungsansätze und Settings haben ihren Hintergrund in traditionellen und aktuellen Wissens- und Erkenntniszusammenhängen. Neben der systemischen Grundsicht ergänzen und verdichten analoge, bewegliche, kreative und ganzheitliche Ansätze aus der Gestaltarbeit, dem Coaching und anderen fundierten Konzepten den Kompetenzentfaltungsprozess.

 

Struktur, Umfang und Zertifizierung

Die Weiterbildung gliedert sich in folgende Schwerpunkte:

  • Grundlagen und Strategien
  • Konzepte für Einzelsupervision
  • Organisationsbezogene Supervision
  • Team-, Abteilungs- und Leitungsbegleitung
  • Prozessauswertungen und -abschlüsse
  • Konzeptentwicklung – schriftliche Konzeptarbeit
  • Coachingansätze im Supervisionskontext
  • Leitbildprozesse

Vom Teilnehmer selbst zu erbringende Leistungen:

  • 20 Einzel-Lehrsupervisions-Sitzungen
  • 15 Gruppen-Lehrsupervisions-Sitzungen/
  • verteilt auf ca. 7 Treffen
  • Literatur- und Theoriearbeit
  • Trainingsimpulse und Wirkungen/ Wahrnehmung
  • 8 Treffen in der Kompetenzentfaltungsgruppe
  • > 60 Einheiten selbst durchgeführte Supervision in verschiedenen Settings (Lernsupervision)

Die Weiterbildung findet berufsbegleitend in einer Kursgruppe statt. Insgesamt 60 Kurstage in 13 Abschnitten von vier, fünf und sechs Tagen. Gesamtdauer ca. 3 Jahre.
Die Weiterbildung ist zertifiziert nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Supervision und Coaching e.V. (DGSv). Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat mit einem differenzierten Qualifikationsnachweis.

 

Eingangsvoraussetzungen

Fach/ Hochschulabschluss, dreijährige Berufserfahrung, Teilnahme an längerfristigen Weiterbildungen und FachKursen mit insg. 300 Unterrichtsstunden mit personalen, methodischen und anderen beratungsrelevanten Schwerpunkten, Teilnahme an 30 Supervisionssitzungen oder anderen Formen arbeitsweltbezogener Beratung in unterschiedlichen Settings. Ausnahmeregelungen vor allem für BewerberInnen ohne Hoch-oder
Fachhochschulabschluss sind unter bestimmten Voraussetzungen nach Absprache mit der Kursleitung Möglich. Späterer Einstieg bei Erfüllung besonderer Zulassungs-voraussetzungen, z. B. umfassenden Weiterbildungen, nach Gespräch mit der Kursleitung möglich, Einstiegs- und Begegnungskolloquium im 7. Kursabschnitt.

 

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus sozialen, pädagogischen und kirchlichen/ theologischen Arbeitsfeldern sowie Fach- und Führungskräfte aus dem Gesundheitswesen und gewerblich orientierten Praxisfeldern.

 

Tagungsort:

Erzbischöfliches Kinderheim
Bonifatiusweg 5 · 33102 Paderborn

 

Termine:

06. – 09.12.2017 (4 Tage)
19. – 23.03.2018 (5 Tage)
18. – 21.07.2018 (4 Tage)
03. - 08.09.2018 (6 Tage)
12. – 15.12.2018 (4 Tage)
11. – 15.01.2019 (5 Tage)
08. – 11.05.2019 (4 Tage)
02. – 06.09.2019 (5 Tage)
10. – 14.12.2019 (6 Tage)
12. – 15.02.2020 (4 Tage)
01. – 04.04.2020 (4 Tage)
26. – 30.05.2020 (5 Tage)
Plus 4 Tage im 2. Halbjahr 2020

 

Kursgebühr

145 € pro Kurstag incl. Pausengetränke (ohne Unterkunft und Verpflegung), zzgl. einer einmaligen Kolloquiums Gebühr von 100 €. Die Lehrsupervision bei einem anerkannten
Lehrsupervisor/in sind direkt mit diesem zu vereinbaren und abzurechen. Bildungsschecks werden entgegengenommen.

 

Kursleitung

Heinrich Fallner
Diakon, Mastercoach (ISP/DGfC), Lehr-/Supervisor (DGSv), Lehrtrainer für Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung (ISP), Lehrbibliodramaleiter (GfB), Fachbuchautor

 

Kursbegleitung und Organisation

Elke Vowinkel
Dipl. Sozialpädagogin, Gestalttherapeutin Mastercoach (DGfC), Lehrcoach, Supervisorin (DGSv)

 

Anmeldung

Elke Vowinkel · Henkenstr. 38 · 33106 Paderborn
Tel. (0 52 54) 93 30 72
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen, (begrenzte TN-Zahl).
Anmeldeschluss: 18.08.2017!

 

Supervision mit System und Gestalt (Qualifizierung zur Supervisorin/zum Supervisor), 2018-2021

 

Zielgruppe sind Fach- und Führungskräfte aus sozialen, pädagogischen und kirchlichen/ theologischen Arbeitsfeldern sowie Fach- und Führungskräfte aus dem Gesundheitswesen und gewerblich orientierten Praxisfeldern.

 

Ort: Bielefeld

 

Coaching mit System (Qualifizierung zur / zum Coach), 2019-2021

Zielgruppe sind Führungs- und Beratungskräfte aller Ebenen und Bereiche, die ihre fachliche und personale Kompetenz erweitern wollen, sowie über die Bereitschaft zur grundlegenden Auseinandersetzung mit der eigenen Person (Selbstreflexion) und den beruflichen Rollen, in prozessualer und analoger Struktur verfügen.

 

Ort: Bielefeld

 

Neuer Kurs Coaching mit System in Bielefeld startet am 28. März 2019. Anmeldungen sind ab sofort möglich!

 

Copyright © 2012 Mona Kuntze
Alle Rechte vorbehalten.